Nutzer


Wie viel Energie hat ein POD.?

  • 4.000 mAh, das reicht ungefähr für zwei volle Smartphone-Ladungen.

Was kostet eine Ladung?

  • Der Service ist komplett kostenlos für dich. Solltest du zum ersten Mal einen POD. ausleihen, musst du nur einen Pfand von 20€ hinterlegen.

Brauche Ich ein eigenes Ladekabel?

  • Nein, du bekommst den POD. mit einem 2 in 1 Kabel (Micro-USB und Lightning).

Welche Geräte werden unterstützt?

  • Der POD. kann alle Geräte, die mit einem Micro-USB oder Apple Lightning Kabel funktionieren aufladen (Alle iPhones ab iPhone 5, alle Android und Windows Smartphones, Blackberrys, Digitalkameras, E-Zigaretten).

Darf ich den POD. auch selber laden und benutzen?

  • Das darfst du. Trotzdem ist der gebotene Service natürlich stressfreier.

Der POD. funktioniert nicht mehr, was tun?

  • Einfach den POD. zu einem unserer Partner bringen und gegen eine neue tauschen. Sofern der POD. nicht durch Fremdeinwirkung beschädigt wurde.

 

Anbieter


Wie viel kostet es den Service anzubieten?

  • Ab 5€/Powerbank und Monat kannst du Teil unseres Netzwerks werden. (Mindestbestellmenge: 4 Stück (Gesamt 20€/Monat))

Welchen Mehrwert bringt es für meinen Betrieb?

  • Wenn du unseren Service anbietest, entstehen dadurch folgende Mehrwerte: 
    • Erhöhung der Customer Experience und Kundenzufriedenheit
    • Innovativer Service
    • Abhebung von der Konkurrenz
    • Neue Kunden durch zusätzlichen Service und zusätzliches Marketing (durch uns)
    • Zusätzliche Umsätze durch Erhebung einer Servicegebühr (optional)

Wie viele Ladungen bietet ein POD.?

  • Ein POD. reicht für 1-2 Ladungen eines Smartphones (je nach Modell).

Muss die Power on Demand Ladestation immer angeschlossen sein?

  • Nein, sie kann jederzeit ausgeschaltet werden. Wir empfehlen sie aber eingeschaltet zu lassen, damit der POD. immer voll geladen an deine Kunden weitergegeben werden kann.

Wie hoch sind die zusätzlichen Stromkosten?

  • Die Stromkosten sind marginal. Für eine Ladung belaufen sich die Kosten auf unter 0,001 €. Nach frühestens 1000 Ladungen entstehen 1€ zusätzliche Stromkosten.